Energiepolitische Entwicklungen fordern Eigenengagement

energieheld

 

Ein Gastbeitrag von Sebastian Zahn, Autor auf energieheld Blog.

Nach Meldungen der Süddeutschen Zeitung vom 15. Januar 2014 wird von Seiten der EU erwogen, zwei zentrale Ziele zum Ausbau erneuerbarer Energien, zu kippen. Das ist zum einen, ein verbindliches Ziel für den Ausbau erneuerbarer Energien und zum anderen soll das Energieeffizienz-Ziel fallen. Bleiben würde lediglich die Vereinbarung zur Reduktion der Treibhausgase.

Es wird zunehmend deutlich, dass es mehr und mehr von einzelnen, privaten Aktionen abhängt, ob und in welchem Umfang die Energiewende noch machbar ist. Immer mehr Unternehmen und Privatpersonen werden sich über ihrer Verantwortung für zukünftige Generationen bewusst und beginnen eigeninitiativ etwas zu unternehmen. So auch das Team von energieheld.

Wie kann aktiv ein Beitrag geleistet werden? Zum Beispiel in dem man sich mit dem Recycling von alten Solaranlagen beschäftigt, anstatt mit der Endlagerung von Atommüll. Aktive Mitgestaltung passiert über ein unkompliziertes und effizientes Energiemanagement.

Das Gründerteam Michael Kessler, Pascal Ludynia  und Philipp Lyding war es eine Herzensangelegenheit, eine Webseite zu schaffen, die Privatleuten hilft, ihre Entscheidung für eine Eigenheimsanierung so einfach und sinnvoll wie möglich zu machen.

Möglichkeiten energieeffizienter Sanierungsmaßnahmen

Durch den von Pascal Ludynia entwickelten energiecheck, als kostenloses Online-Tool, kann jeder individuell die eigenen Möglichkeiten für eine energieeffiziente Gebäudesanierung herausfiltern. Unterstützt werden die Sanierungsmaßnahmen durch Betreuung bei der Organisation und Durchführung der Energieeinsparmaßnahmen. Der energiecheck kann auf verschiedene andere Webseiten individuell eingearbeitet werden. So geschehen auf der Seite der BHW Bausparkasse.

 

Über energieheld – die Energiewende aus Hannover

energieheld wurde im März 2012 in Hannover gegründet. Noch im selben Jahr gewann das Team mehrere regionale Förderungen und konnte so die Idee, ein ganzheitliches Online-Portal zum Thema energetische Gebäudesanierung verwirklichen. Auf www.energieheld.de finden Kunden Informationen zu den Gewerken Dämmung, Heizung, Solar  Dach und Fenster.  Unternehmensziel ist die fachliche Beratung und erfolgreiche Vermittlung von regionalen Handwerkspartnern an Kunden, die energetische Sanierungsmaßnahmen planen.

Verstärkung

Keine große Idee kann zu dritt verwirklicht werden und so sucht energieheld noch Verstärkung. Es werden Maketinghelden und Vertriebsexperten gesucht. Das bunte Team besteht zurzeit aus Mitarbeitern der Branche Engineering, IT, Gestaltung und Marketing. Ende letzten Jahres konnte erstmals eine Zweigstelle eröffnet werden, welche sich in Düsseldorf befindet.

04. Februar 2014 von Michael Schulz
Kategorien: EGBB, Energieeffizienz, Energiewende, Gastbeitrag | Schlagwörter: , , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar